Trash-The-Dress: Paris, Strand, WELTWEIT…

19-22.Juni.2011, Fotoreise PARIS:

Shootings für Brautpaare & Verliebte mache ich liebend gerne in allen Hauptstädten in Europa und sogar WELTWEIT. Fragt mich einfach, wenn ihr ein Wunschziel habt. Vielleicht buche ich dann selbst einen Urlaub dahin und könnte mir an einem Tag die Zeit nehmen ein Paar zu fotografieren…

Foto-Reise! Einfach anfragen und selber schon mal bei Expedia schnuppern, was sich anbieten würde…

Wer sich eine Hochzeit in der Südsee oder der Karibik nicht leisten kann, darf sich freuen. Trash-The-Dress Fotos die nach Urlaub aussehen, kann man auch im schönen Deutschland machen…

Zu diesem Angebot kommen ganz individuell je nach Reiseziel die Fahrtkosten dazu.

Vielleicht habt ihr schon von dem neusten Trend aus den USA gehört…

“Trash the dress”

Nach der Hochzeit können sich die meisten Bräute nicht von ihrem Hochzeitskleid trennen und heben es aus nostalgischen Gründen irgendwo im Schrank oder auf dem Dachboden in einer verstaubten Truhe auf. Schade
um das schöne Kleid! Die Hochzeitsfotos vom schönsten Tag im Leben sind sorgfälltig in ein Album eingeklebt und immer wieder rausgeholt um sich an den Tag zu erinnern. Das Kleid wird alle paar Jahre wieder anprobiert, aber Gelegenheit es zu tragen hat man ja nicht wirklich. Das ist jetzt anders! Mittlerweile machen sich lebenslustige Frauen einen Spass daraus das schönste Kleid noch mal so richtig in Szene zu setzen oder  es dabei noch mal so richtig durch den Dreck zu schleifen… Eine ganz ungewöhnliche Foto-Session! Man kann sich damit in einem alten Fabrikgelände ablichten lassen oder in einen See oder Pool springen. Man kann damit im Regen oder im Moor rumlaufen und noch mal so richtig Spass haben. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man könnte das Kleid sogar anzünden. Die Hauptsache ist es die ausgefallensten Fotos zu bekommen. Wie weit man bei der Zerstörung gehen möchte kann sich jede Braut ja überlegen.

Also, der Schwerpunkt liegt natürlich bei meinen Fotos nicht auf den Spassbildern. Wenn ich ein Brautpaar fotografiere, versuche ich alle wichtigen Perspektiven festzuhalten: Ganzkörper, Halbportrait, Close-Up, Kussfotos, Umarmungen, Hand in Hand… alle Standardposen eben und was sich vor Ort anbietet. Um aber eine persönliche Note in die Fotos zu bringen und damit man nicht im Hochzeitsalbum genau die gleichen Bilder hat wie tausend andere Paare, macht man heutzutage ein paar spezielle Bilder mit persönlichen Gegenständen oder Dingen, die auf Charakter, Vorlieben und Hobbys schliessen lassen. Albern müssen die Fotos nicht sein… sie können auch einfach nur eine Geschichte erzählen… eure Geschichte!

Natürlich kann man so ein Shooting auch in einem farbigen Kleid machen und bei mir buchen. Das ist mal was anderes als die normalen Shootings die man so kennt…

Shootingdauer:   max. 1 Stunde + Extratermin zum aussuchen der Bilder

—————————————————————————————————————————————————-

Langsam rücken immer mehr Frauen mit ihrem Brautkleid raus und so kam es, dass auch Yasemin zustimmte in einem ihrer beiden Brautkleider (ja, ihr habt richtig gelesen: sie hat zwei!) bei einem “trash-your-dress!”-Shooting mitzumachen. Auch wenn sie anfangs ein wenig schüchtern war, konnte ich ihr ab und zu ein bezauberndes Lächeln abgewinnen. Dank dem romantischen Blumenstrauß, den mir meine Nachbarin noch am Vorabend zusammengebastelt hat, konnten traumhafte Fotos entstehen… ich habe jedenfalls einen ganz neuen Stil für mich entdeckt und hoffe auf viele, weitere Shootings dieser Art!

—————————————————————————————————————————————————-

 

© 2017 Sirabalde Photographie